Keramikstrahler

Keramikstrahler AK4: speziell für die industrielle Anwendung entwickelt

Technische Daten

Wellenlänge: 2,4 µm
max. Strahlertemperatur: 950 °C
max. thermische Flächenbelastung: 120 kW/m²

GoGaS hat speziell für die industrielle Anwendung einen gasbetriebenen, mittelwelligen Infrarotstrahler entwickelt. Durch Zusammenfügen dieser Strahler erhält der Kunde ein homogenes Strahlerfeld in nahezu beliebi­ger Länge und Breite.

Der Strahler Typ AK 4 arbeitet nach dem Zwangsluftprinzip, d.h. es wird ein Ventilator für die Verbrennungsluft benötigt. Die geregelte Zu­fuhr von Verbrennungsluft und Gas ermöglicht eine höhere Oberflächentempe­ratur und damit höhere Leistungsdichten als bei atmosphäri­schen Gas-IR-Strahlern, die nach dem Injektorprinzip arbeiten. Ferner ist eine feinere, stufenlose Leistungsanpassung im Be­reich von 50 bis 100 %, bezogen auf den Gasdurchsatz, möglich. Die Strahler können sowohl mit Erdgas als auch mit Flüssiggas betrieben werden.

Vorteile

  • robuste Industrieausführung mit korrosionsbeständiger Brennkammer
  • Breiten- und Längenabschaltung möglich
  • schnelles Aufheiz- und Abkühlverhalten
  • schadstoffarme Verbrennung
  • Verschmutzungsunempfindlich durch Zuluftfilterung und Überdruck
  • Absaugsystem zur effektiven Abfuhr von z.B. Wasserdampf und Verbrennungsprodukten

Nutzen

  • geringer Energieverbrauch durch hohen Wirkungsgrad
  • geringe Betriebskosten durch den Energieträger Gas
  • hohe Standzeiten im Vergleich zu Elektro-IR-Strahlern
  • hohe Verdampfungsleistung
  • geringe Ersatzteilkosten
  • hohe Anlagenverfügbarkeit

Ansprechpartner Prozesswärme

Dipl.-Ing. Michael Angerstein

T: +49 231 46505-87
michael.angerstein@gogas.com


Dipl.-Ing. Andreas Dregger

T: +49 231 46505-86
andreas.dregger@gogas.com